Nationalpark-Traumschleife
Börfinker Ochsentour

Erleben Sie auf der Nationalpark-Traumschleife Börfinker Ochsentour weite Arnikawiesen und Wollgras im "Ochsenbruch", dem Moorgebiet am Ortsrand der Nationalparkgemeinde Börfink. Natur pur, klare Wildbäche und eine herrliche Ruhe erleben Sie hier mitten im Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Im Bereich "Ochsenbruch" ist der Moorsteg beliebtes Fotomotiv - und herrlicher Aussichtspunkt tief hinein in die besondere Landschaft, die hier durch eines der für den Hunsrück typischen Hangmoore geprägt ist.

Hunsrück-Hochwald: Beliebter Rundwanderweg

Wer die einzigartige Flora des Nationalparks Hunsrück-Hochwald aus nächster Nähe erleben möchte, der ist auf dieser Tour genau richtig. Die Tour liegt im Herzen des Nationalpark Hunsrück-Hochwald und sie lässt ganz deutlich erkennen, was den jungen Nationalpark ausmacht. Uralte Buchen säumen den Wegesrand, im Ochsenbruch lässt sich erkunden, wie ein Hangmoor beschaffen ist und beim Spaziergang auf der Wiesenpassage oberhalb des Forellenhofes lassen sich wunderbar Fischadler und Schwarzstorch beobachten, die hier ihr Zuhause haben.

Zu jeder Jahreszeit lockt der Weg mit anderen natürlichen Highlights. Im Winter ist es der Blick ins Moor, das sich in dieser Jahreszeit am schönsten präsentiert. Im Frühling Blühen im Trauntal wilde Narzissen und Seidelbast, sie verwandeln die Natur schon früh im Jahr in ein Farbenmeer. Sommerzeit ist Schmetterlingszeit auf den Wiesen oberhalb des Forellenhofes und im Herbst gibt es kaum einen besseren Ort, um während der Brunftzeit dem Röhren der Hirsche zu "laustern" (so sagt man hier, gemeint ist "lauschen").

Wer nur einen kurzen Abstecher zum Moorsteg machen möchte, parkt am Wanderparkplatz Börfinkt und läuft gegen den Uhrzeigersinn ca. 2 km leicht bergan bis zum Ochsenbruch. Der Weg führt direkt zum Steg und trifft hier auch auf den Saar-Hunsrück-Steig.

Tipp der Touristikerin des Birkenfelder Landes, Sandra Wenz:

Rast am Ochsenbruch, dem Namensgeber dieser Rundwanderung. Einfach mal die Natur genießen. Im Rücken den Wald und nach vorne öffnet sich der weite Blick über die Bruchlandschaft.

Ende September ist die Brunftzeit der Hirsche gekommen - auf der Ochsentour können Sie je nach Tageszeit das Röhren der Hirsche ganz aus der Nähe erleben.

Wer anschließend in der Nähe noch einkehren möchte oder sich weiter in der Gegend umschauen mag, dem sei die Seite www.nationalparkregion-hunsrueck-hochwald.de empfohlen.
Hier finden sich zahlreiche Ausflugstipps in der Umgebung.

Einkehrmöglichkeiten

Alte Mühle Börfink, 54422 Börfink

Forellenhof Trauntal, 54422 Börfink

Anfahrt

A62 bis Ausfahrt Birkenfeld, weiter Richtung Birkenfeld B41, nach 5 km der B269 folgen und vom Stadtkern Birkenfeld weiter in Richtung Abentheuer und weiter bis Börfink/Einschiederhof oder weiter bis Thranenweier.

Parken

Wanderparkplatz zwischen Börfink und Thranenweier an der K49
Parkplatz am Forellenhof Trauntal, In den Quellwiesen, 54422 Börfink-Einschiederhof
Die Parkplätze sind kostenfrei.
 

Gemeinde Börfink

Saustegerweg 18
54422 Börfink

Telefon: 06782 / 9334
info@gemeinde-boerfink.de

Die Nationalparkregion hat viel zu bieten. Gemeinde Nohen

Die Region

Es gibt viel zu entdecken in der NP-Region: Sonnige Felder, dunkle Wälder, Felsen und Moore – eine Naturlandschaft, sanft, und doch voller Extreme, wie sie sonst selten zu finden ist.weitere Infos anzeigen
Die Region

Börfinker Ochsentour

Erleben Sie auf der Nationalpark-Traumschleife Börfinker Ochsentour weite Arnikawiesen und Wollgras im "Ochsenbruch", dem Moorgebiet am Ortsrand der Nationalparkgemeinde Börfink.weitere Infos anzeigen
Börfinker Ochsentour