Barrierefreier Rundweg Thranenweier

Kurztour für Naturliebhaber.

Mitten im Nationalpark Hunsrück-Hochwald, in sehr ruhiger Waldrandlage seltene Pflanzen und Tiere beobachten. Flacher, kurzer Rundweg mit einem rollstuhlgeeigneten Steg ins Moor.
Einstieg am Thranenweiher, wo einst die schöne Krimhild aus dem Nibelungenlied um ihren Siegfried geweint haben soll....

Jeden Dienstag im Sommerhalbjahr startet hier um 14.00 Uhr die Rangertour mit den Nationalpark-Rangern. Die Teilnahme ist kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich. Einfach zum Treffpunkt kommen, mitlaufen und staunen. Infos zur Rangertour und zu weiteren Angeboten des Nationalparks Hunsrück-Hochwald gibt es hier: www.nationalpark-hunsrueck-hochwald.de

Weitere Informationen:
Entlang des ca. 2 km langen Rundwegs können Sie Informationen über die Entstehung, den Erhalt und die Artenvielfalt dieses ganz besonderen Lebensraums, das Projekt Arnikawiesen / Borstgrasrasen Mitteleuropas und die sagenumwobene Gemeinde Tranenweiher erhalten. Wer einen genauen Blick auf die Wiesen des Naturschutzgebietes „Riedbruch“ rund um Tranenweiher wirft, wird eine erstaunliche Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten entdecken. Selten gewordene und stark bedrohte Arnikawiesen mit ihrer typischen Artenausstattung sind hier noch zu finden.

Borstgrasrasen beherbergen in ihren artenreichen Ausprägungen eine Vielzahl von spezialisierten und häufig stark gefährdeten Tier- und Pflanzenarten. Neben Arnika und Borstgras blühen hier beispielsweise der Teufelsabbiss, Flügelginster oder das Waldläuse- kraut. Ein Beispiel für die besondere Tierwelt der Borstgrasrasen ist u.a. der Lilagold-Feuerfalter, ein sehr seltener und bundesweit gefährdeter Schmetterling. Ebenso sind seltene Vogel- und Heuschreckenarten zu finden. Mit etwas Glück – und entsprechendem Verhalten – sehen Sie vielleicht auch die vorkommenden Arten wie Braun- und Schwarzkehlchen oder den Neuntöter.

Anfahrt
Von der B 269 kommend an der Kreuzung Hüttgeswasen Richtung Börfink abbiegen. nach ca. 2,7 km Wanderparkplatz rechts.
Aus Richtung Hermeskeil bzw. Abentheuer kommend durch Börfink hindurch fahren, auf der K 49 bleiben, nach ca. 3 km Wanderparkplatz links.

Parken
Das Parken ist kostenfrei

 

Gemeinde Börfink

Saustegerweg 18
54422 Börfink

Telefon: 06782 / 9334
info@gemeinde-boerfink.de

Die Nationalparkregion hat viel zu bieten. Gemeinde Nohen

Die Region

Es gibt viel zu entdecken in der NP-Region: Sonnige Felder, dunkle Wälder, Felsen und Moore – eine Naturlandschaft, sanft, und doch voller Extreme, wie sie sonst selten zu finden ist.weitere Infos anzeigen
Die Region

Börfinker Ochsentour

Erleben Sie auf der Nationalpark-Traumschleife Börfinker Ochsentour weite Arnikawiesen und Wollgras im "Ochsenbruch", dem Moorgebiet am Ortsrand der Nationalparkgemeinde Börfink.weitere Infos anzeigen
Börfinker Ochsentour